PERSPEKTIVWECHSEL PLUS


 

will

eine Auseinandersetzung mit Diskriminierung anregen, Professionalisierungsprozesse ermöglichen und strukturelle Veränderungen vorantreiben.

arbeitet

mit Akteur*innen aus der Zivilgesellschaft, Bildungs- und Sozialarbeit sowie Polizei und Verwaltung.

bildet

die Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis, schafft Raum für Reflexion, Wissenstransfer und Entwicklung von
tragfähigen Handlungsstrategien.

bietet

ein breitgefächertes Bildungsangebot. Dazu gehören in erster Linie langfristig angelegte Kooperationen mit nachhaltigen Schulungsreihen und curricularem Durchführungsformat.

unterstützt

und begleitet Professionalisierungsprozesse im Rahmen
von praxisbegleitender Fachberatung- und Themenbezogener Supervision.